FC Durlangen (Reserve) – TSV Waldhausen (Reserve) 1:3 (0:0) 
Der als Tabellenführer angereiste TSV Waldhausen zeigte sich nach dem Spiel überrascht von der Spielstärke des Tabellenletzten aus Durlangen. Man sei bisher der absolut stärkste Gegner gewesen! 
Die Aussage des Waldhausener Urgesteins „Schachtel“ spiegelt das vorher Geschehene exakt wieder: wiederum hatte man den Gegner in der ersten Hälfte total im Griff und erspielte sich zahlreiche Chancen. Doch wiederum hatte man zu Beginn der zweiten Halbzeit eine Schwächephase welche der Gegner eiskalt ausnutzte. Dem 0:2 ging ein Foulspiel an Stefan Timpel voraus und beim 0:3 rutschte Hannes Lakner unglücklich weg…………… 
Trotz des Rückstands gab man allerdings nie auf und hatte noch einige gute Möglichkeiten durch Julian Stern und Co. Diese wurden allerdings alle kläglich vergeben. 
Mehr als der späte Anschlußtreffer per Abstauber durch Daniel Walter sprang allerdings nicht mehr heraus. 
Mit nur einem Punkt aus fünf Spielen belegt man weiterhin den letzten Platz. 

 

FC Alfdorf – FCD (Reserve) 4:1 (1:1) 
Der Reserve gelang bei starken Alfdorfern wiederum kein Sieg. Wegen Personalmangel musste man auf einige „Oldies“ (Werner Körger, Ralf Knödler, Daniel Sofric und Ralf Hörner) zurückgreifen und stellte die Taktik auf volle Offensive um. Statt dem üblichen 4-2-3-1 agierte man mit einem 3-2-3-2-System. Dadurch kam man zwar regelmäßig vor das gegnerische Tor, war in der Defensive allerdings auch völlig überfordert. Eine der zahlreichen Chancen nutzten die Platzherren dann auch zum 1:0. Man hätte weitaus höher zurückliegen können, doch der überragende Keeper Daniel Bader hielt seine Mannschaft mit tollen Paraden im Spiel. Mit einem Sonntagsschuß konnte Manuel Krötz sogar noch vor der Pause ausgleichen. 
Die zweite Hälfte musste man dann allerdings komplett den Alfdorfern überlassen. Diese stellten einfach die bessere Mannschaft und kamen verdientermaßen noch zu drei weiteren Treffern. 

 

TV Straßdorf (Reserve) – FC Durlangen (Reserve) 2:0 (0:0) 
Die Reserve des FCD musste leider eine 0:2-Pleite hinnehmen und bleibt weiterhin ohne Sieg in dieser Saison. 
Gegen gute Straßdorfer hielt man lange Zeit sehr gut mit. Es wurde diszipliniert gespielt und aufopferungsvoll gekämpft. Leider konnte man nach vorne kaum Akzente setzen und keine der 3-4 Chancen verwerten. 
Die Straßdorfer hingegen machten ihre Sache besser, denn sie nutzten wenigstens zwei ihrer ebenfalls wenigen Chancen und gingen deshalb nicht unverdient als Sieger vom Platz. 
Beide Gegentore resultierten aus individuellen Fehlern und wären durchaus vermeidbar gewesen. 
Auf Durlanger Seite sollte die hervorragende Leistung von Jochen Hack, Daniel Walter, Hannes Lakner und Rudolf Weiss erwähnt werden. Sie gewannen die meisten ihrer Zweikämpfe. Leider wurde dies nicht mit Punkten belohnt. 

 

SV Hussenhofen (Reserve) – FC Durlangen (Reserve) 2:2 (0:0) 
Erster Punktgewinn für die jungen Wilden der Reserve! 
Eigentlich hätte man locker drei Punkte aus Hussenhofen mitnehmen können, denn der heimische SVH hatte fast über die ganze Spielzeit hinweg kaum eine Torchance. Zu sicher stand die FCD-Viererkette mit Lakner, Timpel, Dauser und Krötz. Beide Gegentore fielen quasi aus dem „Nichts“. 
Die sehenswerte 1:0-Führung für den FCD erzielte Julian Stern kurz nach der Halbzeitpause. Innerhalb von wenigen Minuten drehte der Gastgeber völlig überraschend die Partie: zuerst wurde der nahezu beschäftigungslose FCD-Keeper Bader von einem eher harmlosen Flachschuss „überrumpelt“, ehe ein Kopfballtreffer nach einem Eckstoss das Ergebnis auf den Kopf stellte. 
Da man beim FCD spielerisch zwar nicht den allerbesten Tag erwischt hatte, dafür aber bedingungslos um jeden Zentimeter Boden kämpfte, war der späte 2:2-Ausgleichstreffer von Julian Stern mehr als hochverdient. 
Und wer weiß……..hätte der eingewechselte „Coach“ Hörner einen besseren Fitnessstand aufweisen können, wäre er wohl in der Lage gewesen einen Traumpass von Stern zu erlaufen um zum verdienten 3:2 in letzter Minute zu vollstrecken……!!!! 
 

 

FC Durlangen (Reserve) – SV Pfahlbronn (Reserve) 0:2 (0:0) 
Die Reserve des FCD verlor ihr erstes Saisonspiel letztlich verdientermaßen mit 0:2. 
Die ersten 30 Minuten spielte eigentlich nur der FCD, denn die Gäste kamen kaum über die Mittellinie. Der Ball rollte schnell und gekonnt durch die eigenen Reihen und man kam zu zahlreichen Chancen (u.a. ein Lattentreffer durch „Oldie“ Werner Körger). Bis zur Pause passte man sich dann leider dem schwachen Niveau des Gegners an. 
Für die zweite Hälfte nahm man sich dann vor wieder Fahrt aufzunehmen und endlich die verdienten Tore zu erzielen. Doch es kam zu aller Überraschung ganz anders: beim FCD lief überhaupt nichts mehr zusammen! Kombiniert wurde nun gar nicht mehr und unsinnige Einzelaktionen gerieten zu gefährlichen Kontern für den immer noch äußerst schwachen Gegner. Dieser konnte seine nun zahlreichen Chancen in der 60. und 70. Minute zum letztlich verdienten 2:0-Auswärtserfolg nutzen. 
Dass der Schiedsrichter ganz schwach gepfiffen hatte (u.a. zwei klare Elfmeter für den FCD nicht gab), konnte den totalen Einbruch in Hälfte zwei nicht entschuldigen. 

 


<< Dezember 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6