AH heisst nicht "Alte Herren" sondern "Aber Hallo"

Willkommen bei der AH

Unsere AH spielet und trainiert natürlich in Durlangen. 

Trainingstag ist Donnerstag immer um 19:30 Uhr.

Für gewöhnlich wird nach dem Warmmachen Fussball gespielt. Doch im Sommer machen unsere Allrounder auch auf dem Beachvolleyballfeld eine gute Figur.

Willkommen ist jeder, der gerne Fussball spielt und gerne in geselliger Runde Zeit verbingen möchte. Die AH'ler sind nicht nur begnadete Kicker, Sie sind auch berühmt berüchtigt für Ihre Ausflüge und Unternehmungen.

Gerne sind Sie eingeladen, sich selbst ein Bild zu machen.  

 

Hallenbezirksmeisterschaft der Ü-50 Senioren

Am Samstag, den 3.3.18 fand die Austragung der Bezirksmeisterschaft in der Mehrzweckhalle in Gschwend statt.

Für das Turnier hatten sich der FC Durlangen, Titelverteidiger SV Pfahlbronn, Gastgeber TSF Gschwend, TSV Westhausen, SG Bettringen, TSV Oberkochen ,TSV Grossdeinbach und der FC Stern Mögglingen qualifiziert.

In zwei Vierergruppen, wurden nun die jeweils 2 besten Mannschaften, für die Endrunde ermittelt.

Unsere Mannschaft musste gleich im ersten Spiel gegen den Vorjahressieger aus Pfahlbronn ran und kam dabei deutlich mit 0:4 unter die Räder.

Den Gegenspielern wurde einfach zu viel Platz gelassen, die es dann auch eiskalt ausnutzten. Jedem war jetzt klar, das ohne eine deutliche Leistungssteigerung, hier kein Blumentopf zugewinnen war. Im zweiten Spiel war der TSF Gschwend unser Gegner, jetzt lief der Ball schon besser, hinten standen wir jetzt sicherer, erspielten uns zahlreiche 100%ige Torchancen, die Murmel wollte aber einfach nicht über die Linie. So endete das Spiel 0:0.

Jetzt konnte uns nur noch ein Wunder helfen, wir mussten auf die Mithilfe der anderen Mannschaften hoffen, daß Sie sich gegenseitig die Punkte wegnehmen würden, glücklicher Weise kam es genau so.

Für uns war klar, wenn wir gegen Bettringen im letzten Gruppenspiel gewinnen, sind wir auf Platz 2 in der Gruppe und so mit im Halbfinale.

Wir begannen etwas nervös, bemerkten aber bald, das die Bettringer dieses Jahr nicht so stark waren, wie in den letzten Jahren. Und jetzt machten wir auch zum richtigen Zeitpunkt die Tore, nach einer 2:0 Führung kam Bettringen nochmal auf 2:1 heran, aber mit dem 3:1 ca. 1 Minute vor Schluss, war das Spiel dann entschieden und wir waren im Halbfinale.

Dort hieß der Gegner FC Stern Mögglingen, eine sehr unbequeme Mannschaft, wie es in der Vorrunde zusehen war. Trotzdem gelang es uns ein gutes Spiel abzuliefern, wir gingen wir gingen dann auch mit 1:0 in Führung. Doch der Gegner nutzte die neue Regel aus, daß der Torhüter mit über die Mittellinie durfte, dieser war es dann auch der das 1:1 und später nach erneuter Führung durch uns, das 2:2 erzielte.

Nun war nicht mehr lange zu spielen, die 12 Minuten mussten bald vorbei sein. Wir warfen nochmal alles nach vorn, ein 9 Meter-Schießen wollten wir vermeiden, zu oft waren wir in den letzten Jahren, bei Turnieren daran gescheitert. Nach einem Einwurf am gegnerischen Strafraum, bot sich für uns eine letzte Chance und tatsächlich , ca. 20 sek. vor Schluß konnten wir den Siegtreffer zum 3:2 erzielen und waren im Finale.

Doch nun gab es ein neues Problem, da unserer regulärer Torhüter noch einen dringenden Termin hatte und fort musste, brauchten wir einen neuen Torhüter. Zum Glück war , der eigentlich an Grippe erkrankte, Carsten Jäger zu erreichen. Er sagte zu, daß er so schnell wie möglich kommen würde. Dabei war wieder der Fußballgott auf unserer Seite, da die Platzierungen der unteren Plätze auch ausgespielt wurden und es dabei, wie auch im anderen Halbfinale zu Verzögerungen, durch Verlängerung und 9 Meter- Schießen kam, reichte es gerade noch so, um im Finale dabei zu sein.

Nachdem noch schnell der Pass kontrolliert wurde, konnte es los gehen.

Im Finale stand uns nun der TSV Westhausen gegenüber, der sich im Halbfinale, nach Verlängerung und 9 Meter-Schießen gegen den Titelverteidiger Pfahlbronn durchgesetzt hatte. Beide Mannschaften begannen konzentriert, man merkte keiner wollte eine Fehler machen um in Rückstand zugeraten, trotzdem kam es auf beiden Seiten zu 2-3 Chancen, die aber nicht genutzt oder vom Torhüter vereitelt wurden. So stand es nach 12 Minuten 0:0 und es ging in die Verlängerung. Wieder hielten die Mannschaften, wenn es ging, den Ball sicher in Ihren eigen Reihen, es war nicht mehr lange zuspielen, wir starteten nochmal einen letzten Angriff, mit einem Überraschungsschuss genau neben den rechten Pfosten, fiel das 1:0 , wir schauten auf die Uhr , es waren nur noch ein paar Sekunden auf der Anzeigetafel, der gut leitende Schiri pfiff ab und wir konnten es kaum glauben und  rissen die Arme hoch.

 Bezirksmeister !!! Bezirksmeister !!!

Wir gratulierten unserem Gegner und umgekehrt, für ein sehr faires Finale.

Nach einer Rede vom Staffelleiter Siegfried Eder, konnten wir endlich den Wimpel vom WfV entgegennehmen. Nachdem die Presse Ihre Fotos gemacht hatten, gingen wir gleich zum gemütlichen Teil über und konnten den Abend bei Wurstsalat und Hefeweizen ausklingen lassen.

Danke noch an den TSF Gschwend für die gute Bewirtung.

 

Es spielten: Heiner Steinat, Rolf Engelmann, Christopf Ziegler, Carsten Jäger, Lutz Dürrmann, Gastspieler Stefan Funk, Werner Herkommer ( Mutlangen), Achim Köhler (Spraitbach)

Bericht: Lutz Dürrmann

 

 

 


Bei Fragen melden Sie sich bitte beim AH-Leiter:

 

AH-Leiter

Lutz Dürrmann

Tel.: 07176-450396

Mobil: 0151-59202067

Email:  info@fc-durlangen.de


 

 


<< Oktober 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4